nachdenkliches


 

 Leben

 

Was war ich?

Was bin ich?

Was mache ich auf dieser Welt?

Was kommt danach?

 Fragen die ich mir oft stelle.

Antworten die ich mir dann gebe.

 Ich war Licht.

Ich bin Wärme.

Ich gebe Liebe.

Ich werde wieder Licht.

©  Fantazar Juni 2001

 
 
 

Tagträumer

 

Alleine bin ich, Sehnsucht quält mein Herz.

Könntest du meine Tränen sehen, würdest du sehen,

wie es um mich geschehen.

Stille im Raum, ich höre die Wanduhr ticken.

Sekunden sind für mich Ewigkeit.

Ich warte auf ein Zeichen von Dir und schaue ins leere.

Gedanken streifen meine Seele und Erinnerungen werden

im dunklen meines inneren wach.

Ich sehe Dich, höre Dein Lachen, oh wie fühle ich mich wohl.

Du läufst schwebend auf mich zu. Deine strahlenden Augen lachen mich an.

Dann ein lautes Geräusch zerreist die Stille, sehe Dich nicht mehr.

Öffne meine Augen und du bist da.

©  Fantazar Juni 2001

 
 
 
   Verzeihung

 

Verzeihen möchte ich Dir, reiche Dir sogar die Hand.

Doch frage ich Dich, warum nur?

Warum liebst du mich so sehr und tust mir so weh.

Zärtlich streichle ich Deine Hand,

Augen der Güte schauen Dich an,

aber du schweigst.

Ich spüre deine Angst, mich zu verlieren, daß ich Dir nicht verzeihe.

Warum nur dieses Spiel mit dem Gefühl?

Eine Liebe wie eine Achterbahn, mal ganz oben und mal ganz unten.

Fragende Blicke, doch keine Antworten von Dir.

Nur das eine Wort. Verzeihung!

Verzeihen werde ich Dir von Herzen.

Doch Wunden trüben meinen Verstand, denn ich weiss,

Morgen drückst du mich wieder an die Wand.

 

 © Fantazar Mai 2001
 
 
 
 

 
Die Nacht flüsterte mir deinen Namen, doch es gab keine Hoffnung auf einen Morgen mit Dir,
so verbarg ich mein Gesicht hinter Masken, damit die Welt meine Tränen nicht sieht

 
 
 
 
 
Ich lege mich nie zu Bette,
 
ohne zu bedenken,
 
daß ich vieleicht - so jung als ich bin -
 
den anderen Tag nicht mehr sein werde.
 
Und es wird doch kein Mensch
 
von allen, die mich kennen,
 
sagen können,
 
daß ich im Umgang
 
mürrisch oder traurig wäre.
 
Und für diese Glügseligkeit
 
danke ich alle Tage meinem Schöpfer
 
und wünsche sie von Herzen
 
jedem meiner Mitmenschen.
 
Wolfgang Amadeus Mozart
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Garten der Liebe   Nachtgedanken    Zauber der Gedichte  Gefühle der Nacht  

Abendstimmung   Was zum Träumen   Für meinen Fantazar  Kräuterhexe  Sehnsucht der Nacht   Traumfischer



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!