imtalderrosen

       

       

       

       

      "Wenn der Sommer sich verkündet,
      Rosenknospe sich entzündet,

      Wer mag solches Glück entbehr`n?

      Das Versprechen, das Gewähren,

      Das beherrscht in Florens Reich

      Blick und Sinn und Herz zugleich"

      Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832)

       

       

       

    Oh, wer um alle Rosen wüsste,
    Die rings in stillen Gärten stehn -
    Oh, wer um alle wüsste, müsste
    Wie im Rausch durchs Leben gehen.

    Du brichst hinein mit rauen Sinnen,
    Als wie ein Wind in einen Wald -
    Und wie ein Duft wehst du von hinnen,
    Dir selbst verwandelte Gestalt.

    Oh, wer um alle Rosen wüsste,
    Die rings in stillen Gärten stehn -
    Oh, wer um alle wüsste, müsste
    Wie im Rausch durchs Leben gehen.

       

      CHRISTIAN MORGENSTERN

       

       

     

     

    Der Schmetterling ist in die Rose verliebt,
    Umflattert sie tausendmal,
    Ihn selber aber goldig zart
    Umflattert der liebende Sonnenstrahl.

    Jedoch, in wen ist die Rose verliebt?
    Das wüßt' ich gar so gern.
    Ist es die singende Nachtigall?
    Ist es der schweigende Abendstern?

    Ich weiß nicht, in wen die Rose verliebt;
    Ich aber lieb' euch all?:
    Rose, Schmetterling, Sonnenstrahl,
    Abendstern und Nachtigall. copyright Heinrich Heine (1797-1856)

      Eine chinesische Weisheit sagt:

      Willst Du einen Tag glücklich sein, so betrinke Dich mit Wein.

      Willst Du ein Jahr glücklich sein, so baue Dir ein Haus.

      Willst Du ein Leben lang glücklich sein,

      So gestalte Deinen Garten.

       

       

      Ursprung der Rose

       

    Den Rosenzweig benagt ein Lämmchen auf der Weide,
    Es tuts nur sich zur Lust, es tuts nicht ihm zuleide.
    Dafür hat Rosendorn dem Lämmchen abgezwackt
    Ein Flöckchen Wolle nur; es ward davon nicht nackt.
    Das Flöckchen hielt der Dorn in scharfen Fingern fest;
    Da kam die Nachtigall und wollte baun ihr Nest.
    Sie sprach: "Tu auf die Hand und gib das Flöckchen mir,
    Und ist mein Nest gebaut, sing ich zum Danke Dir.
    Er gab, sie nahm und baut, und als sie nun gesungen,
    Da ist am Rosendorn vor Lust die Ros entsprungen!
     

       Friedrich Rückert

       



    Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!